Skip to main content

Fischer Proline ETH 1606 Herren E-Bike Trekking 24-Gang, 28 Zoll, 19173

(3.5 / 5 bei 10 Stimmen)

Fazit:


Im Grunde bekommt man für 1199 Euro ein sehr solides Trekking E-Bike. Eine solch hochwertige Ausstattung und das geringe Gewicht kann man sich bei so manchem E-Bike nur wünschen. Im E-Bike Vergleich wäre dieses Trekking E-Bike der absolute Preis-Leistungssieger, dennoch es gibt zwei Grüne die dieses E-Bike ins Aus gefördert haben.

Bei manchen E-Bikes muss die Gangschaltung nach der Lieferung nachjustiert werden. Dies wäre zu verkraften, aber der Kundenservice wurde von mehreren Kunden  mangelhaft  als empfunden. Da es sehr wichtig ist Ersatzteile zu bekommen oder bei technischen Störungen Hilfe zu bekommen, geben wir für dieses E-Bike leider keine ausdrückliche Kaufempfehlung.

Wir empfehlen ein nicht viel teures, aber dafür stabiles Trekking City E-Bike: das NCM Milano.


Pros

  • Hervorragende Ausstattung
  • Umfangreicher Fahrradcomputer
  • Leichtes Gewicht
  • Preis

Cons

  • Service nicht einwandfrei

ddddddd


Fischer Proline ETH 16066

Auch Fischer ist auf den Trend der E-Bikes aufgesprungen und versucht sich in diesem relativ neuen Markt zu behaupten. Im E-Bike Vergleich stellen wir ein weiteres E-Bike in der Kategorie ,,E-Bike-Trekking“ vor. Diesmal vom Traditionshersteller Fischer.

Das Modell Proline ETH 16066 kommt einher mit Allem was das Trekking Herz begehrt wie zum Beispiel: Gepäckträger, Lichtanlage, Schutzblech und Federung. Für ein extra angenehmes Fahrerlebnis sorgt der gefederte Sattel in Kombination mit einer Suntour Federgabel. Auch das Gewicht des Fischer Proline ETH 16066 kann sich mit 22,5 kg inkl. Akku durchaus sehen lassen. Damit ist das ETH 16066 in unserem E-Bike Vergleich ein Leichtgewicht.


Antrieb

Das Fischer Proline ETH 16066 wird von einem wartungsfreien 48 Volt Hinterrad Motor Angetrieben. Dieser wird von einem Panasonic Hochleistungszellen Akku mit 504 Wh angetrieben. Dies ist die gleiche Watt Srtundenzahl wie bei den Rädern NCM Milano und Moscow.

Je nach Farhrweise gibt der Hersteller eine Reichweite von 20 bis 140 km an. Der Schub des E-Bikes wird über ein FAG Speedsensor-Tretlager bestimmt. Das heisst: Je schneller man in die Pedale tritt, desto mehr Schub gibt das Fischer Proline ETH 16066. Die Gesamtleistung  des Akkus  beträgt ca. 105.000 km.


Steuereinheit

Bei dem Fischer Proline ETH 16066 sticht eine besoders umfangreiche Steuereinheit hervor. Dort kann zwischen 5 unterschiedlichen Unterstützungsstufen gewählt werden. Das Dauerlicht sowie die Schiebehilfe lassen sich dort ebenso einfach ein- und ausschalten. Besonders praktisch und ein pluspunkt für dieses E-Bike ist die angezeigte Restreichweite in km. Fast schon selbstverständlich zeigt der Fahrradcomputer die gefahrene Geschwindigkeit, sowie die Durchschnittsgeschwingigkeit an. Eine USB Ladebuchse runden das Bild zu einer überragenden Steuereinheit ab.


Weitere Ausstattung

Das Fischer Proline ETH 16066 ist in seiner Preisklasse und Kategorie das wohl am besten ausgestattete E-Bike. Ein 24 Gang Schaltgetriebe bietet ein weites Schaltspektrum ,sodass große Steigungen problemlos befahren werden können. Zum stehen kommt das Fischer Proline durch Schimano V-Bremsen. Auch für den nötigen Fahrkomfort ist gesorgt. Das E-Bike wird von einer Suntour federgabel vorne geferdert. Mittig sorgt die Sattelstütze für ein angenehmes und gleichmäßiges Fahren.

Zu einer herausragenden Ausstattung tragen auch die  Aluminium-Airliner-Hohlkammer-Felgen mit verstärkten Nirosta Speichen bei. Diese sind ummantelt mit einer Komfort- Bereifung mit Reflex-Streifen und Pannenschutz. Ebenso wurde in sachen Beleuchtung nicht gespart. Das Fischer Proline ist mit LED-Frontscheinwerfern und LED Gepäckträgerrücklicht ausgestattet. Dass Fischer an Alles gedacht hat seiht man auch an den Schutzblechen und dem ABUS Rahmenschloss. All diese Eigenschaften machen das Proline ETH 16066 zu einem der am besten ausgestatteten E-Bikes seiner Preisklasse.


Das Maximale Zulassungsgewicht liegt bei 150 Kg und ist damit  überdruchschnittlich, im Vergleich zu dern anderen E-Bikes.

Zu guter Letzt gibt Fischer eine Akkuzusatzgarantie von 1,5 Jahren. Das Fischer Proline ETH 16066 wurde vom Elektrorad-Magazin (Elektrorad 01/2016) für gut befunden.


Einiges Manko dieses E-Bikes ist ein nicht ganz sauberes Schaltgeritebe. Bei mehreren E-Bikes funktionierte die Schaltung nicht einwandfrei. Hinzu kommt, dass mehrere Kunden von einem mangelhaften Service berichten.


Kommentare


Wedemeyer Reinhard Mai 2, 2017 um 07:53

Hallo,
habe seit 3 Wochen das Bike, leider habe ich am vergangenen Sonnabend die ersten schlechten Erfahrungen damit gemacht. Bin 43 km mit leichten Gegenwind gefahren und der Accu zeigte immer noch voll an und die Reichweite zeigte auch keine Veränderung. Auf der Rücktour nach 10 km hatte ich keine Leistung mehr und der Accu ging innerhalb von 20 mtr. auf Null, nach Anhalten ging er wieder auf voll und nach 500 mtr. wieder auf Null. Habe mich dann mit dem Fahrrad abholen lassen. Am Ostermontag hatte mir dann eine Bekannte die das gleiche Modell mitgeteilt ich sollte mal in die Einstellungen schauen. Dort habe ich dann vollkommen verschiedene Einstellungen vorgefunden, anstatt 48 V und 10,5 AH stand die Einstellung auf 36 V und 8,5 AH auch diverse andere Einstellungen waren vollkommen verkehrt. Ich hoffe nur das jetzt die Anzeige vernünftig funktioniert aber eine Reichweite von 50 km gegenüber angesagten 140 km unter normalen Bedingungen ist schon schlecht und es war ohne Berge nur eben mit leichten Gegenwind.

Antworten

E-Bike-Test.online Mai 2, 2017 um 08:49

Hallo Reinhard,

bezüglich der Einstellungen würde ich einfach mal den Support anrufen, die können dir in der Regel damit weiterhelfen: http://www.fischer-die-fahrradmarke.de/service/serviceleistungen.html

Generell wird bei E-Bikes die Reichweite vom Hersteller etwas großzügig Angegeben. Das heißt, dass der maximale Wert der Reichweite, sehr wahrscheinlich unter Optimalbedingungen erreicht wurde. Das gehören ein guter Reifendruck, kein Gegenwind, ein leichter Fahrer etc.

Die von dir genannten 50 km sind dabei ein absolut realistischer Wert. 140 km mit einer Akkuladung nicht zu erreichen, kann da natürlich etwas ernüchternd wirken. Deshalb empfehlen wir jedem vor dem Kauf eines E-Bikes, sich über Kundenerfahrungen bezüglich der Reichweite und Störanfälligkeiten vorab zu informieren.

Liebe Grüße,

deine Redaktion

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 17, 2017 03:04